5 Punkte Check beim Gleitschirmfliegen

Der Startcheck für den Gleitschirmpiloten

5 Punkte Check oder Startcheck
5 Punkte Check

Der 5 Punkte Check gehört zu den wichtigsten Start Vorbereitungen beim Gleitschirmfliegen. Er ist fester Bestandteil der Ausbildung zum Gleitschirm Piloten. Vor dem 5 Punkte Check wird der Vorflugcheck durchgeführt.

5 punkte check startcheck
In der Flugausbildung prüfen die Fluglehrer beim 5 Punkte Check mit.

5 Punkte Check

Sobald der Vorflugcheck durchgeführt verbindet der Gleitschirmpilot sein Gurtzeug mit dem ausgelegten Schirm.

Die korrekte Ausführung schützt den Piloten vor Unfällen kurz nach dem Start und der Gefahr, aus dem Gurtzeug zu rutschen.

Der Ablauf wie folgt.

1. Pilot

Zuerst prüft der Pilot von unten nach oben, ob alle Karabiner und Gurte geschlossen sind.

  • Helm auf und geschlossen
  • Brustgurt zu
  • Beinschlaufen geschlossen
  • Alle Karabiner korrekt eingehängt
  • Beschleuniger / Brummelhaken verbunden

Dadurch wird sichergestellt, dass der Pilot seinen Schirm manövrieren kann und fest im Gurtzeug angeschnallt ist.

Tragische Unfälle geschehen häufig, weil die Beinschlaufen nicht geschlossen wurden. Diese in der Luft nachträglich zu schließen setzt Erfahrung voraus. Besser gleich richtig handeln!

2. Leinen und Gurtzeug unverdreht

Im zweiten Schritt wird überprüft, ob alle Leinen unverdreht und ohne Knoten sauber ausgelegt sind.

Gleiches gilt für die Tragegurte. Ein weiterer Blick sollte über den Boden der ausgelegten Leinen gehen. Können Steine oder Geäst den Start beeinflussen?

  • Leinen unverdreht
  • Tragegurte unverdreht
  • Leinen liegen frei

3. Schirm ok und Eintrittskante offen

Wenn Pilot und Leinen geprüft sind, erfolgt die letzte Schirmkontrolle. Dabei wird geprüft ob die Eintrittskante offen liegt. Außerdem kontrolliert der Pilot ob er Mittig zum Schirm steht. Durch längere Wartezeiten am Startplatz kann der Wind den Schirm zusammenschieben.

  • Eintrittskante liegt offen
  • Pilot steht mittig zum Schirm

4. Wind

Der vorletzte Check stellt sicher, dass die Windverhältnisse einen sicheren Start begünstigen.

Idealerweise hat der Pilot beim Start einen mäßigen Gegenwind.

  • Windsack beobachten
  • Bei Rückenwind wird nicht gestartet
  • Ist der Wind zu stark, wird der Start nicht ausgeführt

5. Luftraum / Himmel frei

Ein letzter Blick in den Himmel. Könnten andere Gleitschirmflieger den Start beeinflussen, wird der Startvorgang verschoben.

Eine Kollision in Bodennähe wäre für beide Piloten lebensbedrohlich.

  • Keine anderen Fluggeräte in unmittelbarer Nähe

Wenn der 5 Punkte Check vollständig durchgeführt wurde, kann der Pilot mit dem Aufziehen des Gleitschirms beginnen und in die Startphase übergehen.

Über Daniel 36 Artikel
Ich bin Daniel und lerne grade Gleitschirmfliegen. Mit Hilfe des Blogs festige ich mein Wissen und möchte dir eine Einstiegshilfe in diesen wunderbaren Sport bieten.