Brummelhaken

brummelhaken

Ein Brummelhaken (auch Speedclip genannt) wird beim Gleitschirmfliegen dazu verwendet, den Beschleuniger mit dem Beschleunigungssystem der Tragegurte zu verbinden.

Brummelhaken Ursprung

Urspr√ľnglich stammt der Brummelhaken aus der Seefahrt. Dort verbindet er zwei Leinen indem zwei Brummelhaken ineinander gesteckt werden.

Erfunden hat das praktische System um 1890 der britische Marineoffizier Edward Fitzmaurice Inglefield.

Zur Verwendung wird ein Paar benötigt.

Brummelhaken beim Gleitschirmfliegen

Der Brummelhaken verbindet den Beinbeschleuniger mit denn Tragegurt. Durch das Betätigen des Beschleunigers verändert sich die Neigung des Schirms, so dass zusätzliche Geschwindigkeit aufgenommen werden kann.

Beim jedem Start wird im 5 Punkte Check √ľberpr√ľft, ob die Brummelhaken des Beschleunigers korrekt eingeh√§ngt sind.

Aufbau

Der Brummelhaken besteht aus zwei Elementen ähnlich einemmal Kettenglied.

Durch einen schmalen Schlitz in der Seite der Elemente können die beiden Teile im Winkel von 90 Grad ineinander gesteckt werden.

Sind die Haken auf Spannung ist eine versehentliche Trennung unwahrscheinlich, aber nicht ausgeschlossen.

Das √Ėffnen des Brummelhaken setzt ein wenig Geschick voraus.

  • Material: u.a. Alu, Silber, Messing, VA-Stahl und Titanal

Weitere Verwendungsmöglichkeiten

Neben seine Einsatzbereich als Verbindungst√ľck beim Gleitschirmfliegen und Segeln lassen sich mit handwerklichem Geschick und etwas Kreativit√§t sch√∂ne Armb√§nder und Halsb√§nder¬†mit Bummelhaken herstellen.

Brummelhaken sind h√§ufig aus Silber oder Messing gefertigt, was sie auch optisch zu kleinen Schmuckst√ľcken macht.

Über Daniel 36 Artikel
Ich bin Daniel und lerne grade Gleitschirmfliegen. Mit Hilfe des Blogs festige ich mein Wissen und möchte dir eine Einstiegshilfe in diesen wunderbaren Sport bieten.