Erster Tag in der Flugschule

erster tag flugschule

Der zweite Abschnitt meines Blogs handelt von meinem einwöchigen Grundkurs zum Gleitschirmfliegen. Im ersten Teil habe ich darüber geschrieben, wie ich zum Gleitschirmfliegen gekommen bin und was vorher alles an Organisation und Überlegungen im Raum stand.

Tag 1 in der Flugschule

Der Tag beginnt mit einem Frühstück, der Morgendusche und einem kleinen Spaziergang mit unserem Hund. Ich sollte aufgeregt sein, bin es aber nicht. Der strahlend blaue und nahezu wolkenlose Himmel haut mich buchstäblich von den Socken. So ein Wetter haben wir in der Heimat selten.

Ein letzter Check ob alle vermeintlich wichtigen Utensilien an Board sind und dann geht es auch schon los zur Flugschule.

Um Punkt 8.30 Uhr stehe ich erwartungsvoll an der Flugschule und treffe das erste Mal auf meine Truppe, unseren Ausbilder und zahlreiche Flug-Begeisterte die das schöne Wetter ebenfalls zum Fliegen nutzen möchten. Erstaunlich viel Betrieb denke ich so in mich hinein.

Wir sind fünf Kursteilnehmer, eine Dame und vier Herren. Schnell werden erste Bekanntschaften geschlossen und unser Ausbilder Norbert stellt sich ebenfalls vor. Die Atmosphäre würde ich als sehr freundlich, warmherzig und angenehm beschreiben. Wir haben schließlich alle ein gemeinsames Ziel vor Augen und sind regelrecht aufgepumpt mit Vorfreude und einer gewissen Erwartungshaltung. Die Truppe ist bunt zusammengewürfelt. Der jüngste Teilnehmer ist grade 16 Jahre, der älteste vor kurzem 50 geworden. Wird bestimmt lustig!

Ausrüstung anpassen

Zuerst führt uns Ausbilder Norbert in die Gleitschirmkammer und weist uns unsere Ausrüstung zu. Die Gleitschirme und das Gurtzeug werden nach Gewicht und Größe ausgesucht und im nächsten Schritt auf ihre Passgenauigkeit hin überprüft. Vor lauter Aufregung habe ich mir leider keine Notizen über die Dauer des Vorgangs gemacht. Rückblickend muss es aber ziemlich zügig gegangen sein.

Und schon geht es zum Übungshang

Auf dem Hof der Flugschule wartet dann schon unser Flugtaxi auf uns. Ein Kleinbus, der uns Anfänger samt Ausrüstung zum Übungshang fährt. Zeit, nochmal alles zu überdenken. In meiner Vorstellung habe ich mich am ersten Tag eigentlich im Schulungsraum gesehen. Theorieunterricht bis Augen und Ohren bluten. Aber weit gefehlt. „Wenn gutes Wetter ist geht´s auf den Hügel“. – Mir soll´s recht sein.

gleitschirmfliegen-lernen-tag-1
Bei bestem Wetter freut sich Mitschüler Michael auf die Schirmeinweisung

Am Übungshang angekommen werden wir langsam in Material und Technik eingewiesen. Besonders häufig fällt der „5 Punkte Check“ – scheint wohl wichtig zu sein, denk ich mir.

Das Wetter gibt sich weiterhin Mühe uns zu gefallen. Bis auf ein paar winzige Schäfchenwolken genießen wir unsere praktische Theorie-Schulung unter freiem Himmel. Wir lernen was A-Leinen bedeuten, aus welchem Material der Schirmstoff ist und wie so ein Start vonstatten gehen könnte.

Dann heißt es „Ab ins Gurtzeug“- Ja soll es denn jetzt schon ernst werden? Noch nicht ganz. Erstmal wird uns gezeigt, wie man sein Gurtzeug richtig anzieht und den Sitz überprüft. Wenn etwas wirklich wichtig zu sein scheint, dann ist es das Schließen der Beinschlaufen. Merk dir das ruhig schon mal 🙂

Ich habe – wie bereits in einem der vorherigen Einträge erwähnt- nicht recherchiert, was da eigentlich auf mich zu kommt und wie ein Kurs vom Ablauf aufgebaut ist. Aber bereits am Mittag liegt das erste Mal ein ausgebreiteter Gleitschirm in seiner vollen Pracht hinter mir. Abgefahren!

Leinenkunde

Da steh ich nun mit zig verschiedenen Leinen in der Hand. War ich beim Ballsport eigentlich weit vorne, so hat die Feinmotorik in den Händen bei mir durchaus ein paar Fehlzündungen. Alles was Ausbilder Norbert in angenehmer Erklärweise sagt, klingt nachvollziehbar und logisch. Beim Umsetzen tue ich mich jedoch schwer.

Das die Leinenkunde essentiell ist und ich nicht drum herum komme hier eigenverantwortlich nachzubessern liegt wortwörtlich auf der Hand. Denn verdrehte Leinen am Start sind äußerst kritisch. Sie können dazu führen, dass der Schirm sich nicht richtig entfalten kann und zum Startabbruch bzw. einem schlimmen Unfall führen.

theorie-gleitschirm-tag-1
Norbert bereitet den Schirm aus.
erste-fragezeichen
Skepsis und die ersten Fragezeichen unter uns Kursteilnehmern
gleitschirm-einweisung
Alle Bestandteile des Schirms werden erklärt.
gurtzeug-erklaerung
Ein wesentlicher Bestandteil der Flugausbildung – Gurtzeug und Materialkunde.
erklaerung gleitschirm rettung
Eine besonders tragende Rolle spielt die Rettung. Wie der Name vermuten lässt rettet sie im Zweifel leben. Ich passe gerne gut auf!
gurtzeug anziehen
Was bei Norbert ganz einfach aussieht bricht mir fast die Finger: Das richtige Verbinden von Gleitschirm und Gurtzeug.
leinen aufnehmen
Spätestens beim Aufnehmen der Leinen stelle ich mich schlichtweg doof an. Aber Norbert ist ein gelassener Kerl und bringt es mir Schritt für Schritt bei.

5 Punkte Check

Glücklicherweise gibt es ja den 5 Punkte Check, dem ich einen eigenen Artikel widme. Hier lernt der Amateur nämlich, vor dem Start zu kontrollieren ob alles am rechten Platz ist und ob man seinen Schirm gefahrlos aufziehen kann.

Schirm aufziehen

Und auf los geht es los. Nachdem uns Norbert mit Schirm und Ausrüstung vertraut gemacht hat, sollen wir bereit sein, den Schirm das erste Mal aufzuziehen um damit ein paar Meter zu laufen.

das erste mal gurtzeug
Das erste Mal im Gurtzeug. Freund Michael hilft mir bei den Leinen mit den sieben Siegeln.
schirm aufziehen tag eins
Es ist soweit. Das erste Mal den Schirm aufziehen steht kurz bevor. – Die Uhrzeit: 10:50 Uhr!
erster Gleitschirmstart
Und dann steht der Schirm plötzlich über dir… Wahnsinn. (Anklicken für XXL Ansicht)
ueber mich
Und nach mehreren Starts und Versuchen bin ich richtig platt.
abschluss erster tag gleitschirmfliegen lernen
Daher passt es ganz gut, dass der erste Tag gegen 13 Uhr seinen Abschluss findet.
abschluss erster tag
Die Mittagspause haben wir für ein ausgiebiges Sonnenbad an der Flugschule genutzt. Im Anschluss an die Mittagspause gab es den ersten Theorieunterricht im Schulungsraum.

Nach dem erfolgreichen Abschluss von ersten Aufziehübungen und einer ersten theoretischen Schulung haben wir noch das Alpenpanorama genossen und waren schrecklich lecker essen.

Wenn das so weiter geht, will ich hier nicht mehr weg. 

Weiter zum zweiten Tag der Grundausbildung.

Über Daniel 36 Artikel
Ich bin Daniel und lerne grade Gleitschirmfliegen. Mit Hilfe des Blogs festige ich mein Wissen und möchte dir eine Einstiegshilfe in diesen wunderbaren Sport bieten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*