Theorie Unterricht und Groundhandling am vierten Tag

grundkurs theorie gleitschirmfliegen paragleiten

Am vierten Tag des Grundkurses ist das Wetter zwar herrlich aber nicht flugtauglich. Der Wind weht etwas zu stark. Die Profis gehen zwar fliegen oder weichen an die vielen umliegenden Hänge aus. Aber wir Anfänger finden uns in der angrenzenden Aula wieder um heute Theorie zu lernen.

Theorie im Grundkurs

Nach meinen ersten Höhenflügen gestern bin ich sogar ganz dankbar, dass ich nun erstmal Zeit bekomme das Erlebte zu verarbeiten. Und darüber hinaus auch, dass ich nun erstmal das Wissen erweitern kann um mich in der Luft besser zurecht zu finden.

Der erste Teil des Theorie Unterrichts heute besteht aus zwei Lehrfilmen. Insbesondere das richtige Starten vom Hang und Wetterkunde spielen eine große Bedeutung.

grundkurs theorie
Theorie Unterricht im Lernsaal. Hightech pur 😉

Nach ca. 2 1/2 Stunden Theorie war ich ziemlich geplättet. Frontalunterricht, zig neue Themen, teilweise komplexe Inhalte (Wetterkunde, Thermik) und natürlich die Erlebnisse des ersten Höhenflug Trainings stecken mir in den Knochen. Daher bin ich dankbar für die fast zweistündige Mittagspause.

Mittagspause

Da ich hierauf noch nicht sonderlich eingegangen bin mal ein kurzer Abriss. Die Möglichkeiten, seine Mittagspausen zu verbringen sind hier vielseitig. Man kann an direkt an der Flugschule angrenzend in ein Schnellbistro, zum Bäcker, zum Metzger, in den Supermarkt oder natürlich auch ins Restaurant. Einige Kursteilnehmer haben auch eine Wohnung direkt in der Flugschule gemietet und kochen sich ihre Mahlzeit selbst.

An der Flugschule selbst laden gemütliche Sitzgruppen zum Verweilen und zum Austausch von Erfahrungen ein. Denn hier sitzen nicht nur Anfänger sondern auch die erfahrenen Piloten. Es scheint, dass viele auch einfach gerne an der Flugschule ihre Zeit verbringen oder darauf warten, dass eines des Flugtaxis sie abholt.

In der Flugschule selbst gibt es von Kaltgetränken über Eis, Tee und Kaffee alles was man für eine kleine Erfrischung braucht.

Groundhandlen am Nachmittag

Leider haben sich die Windbedingungen nicht zu unseren Gunsten verbessert. Wir haben den Rest des Tages auf der Landewiese das Groundhandling geübt. Auch diesem Teil habe ich einen eigenen Eintrag im Blog gewidmet, aber ich möchte an dieser Stelle kurz sagen, was das eigentlich ist.

Beim Groundhandlen übst du, den Schirm am Boden zu starten und zu kontrollieren. So kannst du dich mit deinem Schirm vertraut machen und schauen, wie er reagiert, wenn du bestimmte Bewegungen ausführst. Dabei ist der Einsatz von Gleitschirmhandschuhen empfehlenswert, da du teilweise auch in die Leinen greifen musst.

Ich für meinen Teil habe mich dabei nicht sehr gut geschlagen und hier großen Nachholbedarf.

Für den morgigen Tag ist jedoch wieder Kaiser-Flugwetter angekündigt. Um es mit den Wurzeln meiner Herkunft zu sagen: Ich bin heiß wie Frittenfett auf die nächsten Flüge.

Hier geht´s weiter mit Tag 5 und 6 bei meinem Gleitschirm Kurs

Über Daniel 36 Artikel
Ich bin Daniel und lerne grade Gleitschirmfliegen. Mit Hilfe des Blogs festige ich mein Wissen und möchte dir eine Einstiegshilfe in diesen wunderbaren Sport bieten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*