Wie gefährlich ist Gleitschirmfliegen

gleitschirmfliegen gefaehrlich

Wie gefährlich ist Gleitschirmfliegen eigentlich? Diese Frage geistert kurz vor dem Flugkurs ständig in meinem Kopf herum. In meinem letzten Artikel habe ich dir meine Motivations Videos zum Gleitschirmfliegen gezeigt, die ich mir im Vorfeld immer gerne angesehen habe.

Heute möchte ich jedoch die andere Seite beleuchten. Wie steht es denn um die Sicherheit beim Gleitschirmfliegen. Sind meine Ängste und Sorgen begründet? Gibt es Tendenzen und was sind die größten Risikofaktoren. Ich fasse meine Gedanken und Recherche Ergebnisse aus Sicht eines absoluten Anfängers zusammen und bin selber gespannt, wie der Artikel aussieht, wenn er fertig ist.

Artikel Updates

Stand: 17.05.2017: Ich werde diesen Artikel mit wachsendem Wissen anpassen und korrigieren. Wenn du deine Meinung oder deinen Teil dazu beitragen möchtest, Anfängern wie mir noch wertvolle Tipps und Hinweise zu geben dann wäre in den Kommentaren der richtige Platz dafür.

Der aktuelle Stand beruht auf dem Wissen und den Erfahrungen des Gleitschirm Grundkurses und eigenen Recherchen.

Wie gefährlich ist Gleitschirmfliegen?

Eigentlich sollte es ja heißen: Wie sicher ist das Gleitschirmfliegen? Denn ich nehme lieber die positive Perspektive ein. Meine Annahme: Wenn man sich an die Regeln hält, nicht über seinen Verhältnissen bzw. seinem Können fliegt und einen modernen Schirm besitzt, dann kann das Risiko eines Absturzes minimiert werden. Darüber hinaus mutmaße ich, dass das Wetter bzw. die Flugbedingungen einen entscheidenden Einfluss auf die Sicherheit nehmen.

Außerdem stoße ich regelmäßig auf den Satz „Der Gleitschirm ist das sicherste aerodynamische Luftsportgerät“. Allerdings lese ich selten, womit es dann letzten Endes verglichen wird und wie sicher „sicher“ eigentlich ist.

Aktuell kenne ich drei Gleitschirmflieger persönlich. Zwei davon haben bereits einen Absturz mit mittelschweren Folgen erlebt. Besorgniserregend dabei finde ich, dass die beiden Personen sehr verantwortungsbewusste und risikoscheue Menschen sind. Menschen die bei einer gelben Ampel nicht aufs Gas drücken sondern vorausschauend anbremsen und anhalten, wenn du weißt was ich meine.

Ich selbst bin bereits Fallschirm gesprungen und habe trotzdem einen gehörigen Bammel davor, alleine in der Luft zu fliegen. Denn ich gehöre zu der Gattung von Menschen, die ein Fussballstadion mit 80.000 Menschen besuchen und als einziger den Ball an den Kopf bekommen. Übertragen auf das Fliegen: Ich bin immer ein heißer Kandidat für einen Eintrag in die Statistik.

Unfallstatistik des DHV

Der Deutsche Hängegleiterverband veröffentlicht jährlich die Unfallstatistiken. Inkludiert sind dort alle Unfälle mit deutscher Beteiligung. Die aktuell einsehbaren Zahlen stammen aus dem Jahr 2015 und sind als umfangreicher Report zum Download erhältlich. Die Verlinkung findest du am Ende meines Artikels.

Die nachfolgenden Zahlen stammen aus der Unfallstatistik 2015: 

  • Ca. 35.000 Deutsche Piloten
  • 220 Unfälle im In- und Ausland
  • 10 tödliche Unfälle

unfallzahlen gleitschirm

Unfall Ursachen: 

  • 30 Unfälle beim Starten, davon 15 mit schweren Verletzungen
  • 5 Unfälle beim Groundhandling
  • 61 Unfälle durch Einklapper
  • 4 Kollisionen mit anderen Piloten, 3 mit schweren Verletzungen
  • 37 Baumlandungen

Weitere Zahlen 

  • 28 Rettungsauslösungen

Nun könnte man die Statistik aus mehreren Gesichtspunkten beleuchten. Man kann einerseits die Meinung vertreten, dass das Verhältnis Anzahl Piloten zu Unfällen bzw. tödlichen Unfällen sehr niedrig scheint.

Hinterfragt man jedoch das Zahlenwerk verändern sich die Werte dramatisch. Denn aus dem Zahlenmaterial geht nicht hervor, wie viele Piloten aktiv geflogen sind und wie viele Kilometer Strecke zurück gelegt wurden. Eine ausführliche Auseinandersetzung mit dem Zahlenwerk habe ich im Manuskript Flugsicherheit gefunden, ebenfalls unten verlinkt.

Überhaupt würde ich Dir raten, dir Zeit für das Manuskript einzuräumen. Mein absoluter Lesetipp rund um das Thema Gleitschirm Sicherheit.

Bei meinen Recherchen bin ich auf folgende Tipps gestoßen, die ein Risiko zwar nicht ausschließen, aber den Gleitschirmsport sicherer machen, wenn man sich daran hält.

Risiko beim Paragleiten minimieren

  • Wähle die Ausrüstung deinem Ausbildungsgrad entsprechend
  • Gehe kein unnötigen Risiken ein
  • Brich Starts sofort ab, wenn auch nur der Anschein einer Unstimmigkeit existiert
  • Du beherrscht den 5 Punkte Check, auch wenn man dich nachts im Schlaf weckt (Was das ist, klären wir noch)
  • Perfektioniere deine Schirmbeherrschung beim Groundhandlen
  • Lerne Thermik zu verstehen und zu begreifen (da bin ich noch sehr weit von entfernt)

Ein empfehlenswertes Video über die Sicherheit beim Paragleiten

Zusammenfassung

Gleitschirmfliegen ist gefährlich. Unachtsamkeit kann dich das Leben kosten. Sich den Sport sicherer zu reden als die Zahlen es vermuten lassen wäre höchst fahr- und nachlässig. Bei Beachtung der Regeln und dem Auseinandersetzen mit den Risiko Faktoren, den Gegebenheiten (Thermik), dem Material und natürlich durch Übung und Achtsamkeit kann man das Risiko minimieren. Aber darauf zu bauen, dass es eh nur die anderen trifft würde ich beim Paragleiten als lebensmüde bezeichnen.

Weiterführende Informationen zum Thema

 

Über Daniel 36 Artikel
Ich bin Daniel und lerne grade Gleitschirmfliegen. Mit Hilfe des Blogs festige ich mein Wissen und möchte dir eine Einstiegshilfe in diesen wunderbaren Sport bieten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*